Zurück zur Übersicht

GUTE FÜHRUNG – NICHT NUR IM SAAL

Die Kressler-Bereichsleiter stellen sich vor:

Seit der Gründung im Jahr 1996 ist das TanzCentrum Kressler kontinuierlich gewachsen. Die Zahl der Mitarbeiter verdeutlicht dieses Wachstum besonders eindrucksvoll: Aus dem Anfangsteam mit vier Personen ist mittlerweile eine Belegschaft mit mehr als 60 Mitarbeitern geworden – vom Tanzlehrerteam, über die Reinigungskräfte, bis hin zu den Fitnesstrainern und Barkräften.

 

Damit alle Bereiche möglichst reibungslos ineinandergreifen, arbeitet das TanzCentrum seit 14 Jahren mit einem strategischen Managementprozess. Neben der Unternehmensleitung, bestehend aus Martina, Jens, Manuel und Julian Kressler nehmen die Bereichsleiter hierbei eine zentrale Rolle ein. Viele davon kennen Sie aus den Unterrichten, andere agieren eher im Hintergrund. Wegzudenken ist keiner von ihnen.

 

Dürfen wir vorstellen? Das sind unsere Bereichsleiter:

MEIKE HATTERT

Backoffice & Frontoffice

In meinem Bereich wird die ganze Verwaltung abgewickelt. Deshalb bin ich morgens auch immer die erste im Büro. Dann ist die Tanzschule noch leer und ich kann mich mit meinen Mitarbeitern in Ruhe um die Kundenverwaltung und Buchhaltung kümmern. Wenn um 9 Uhr dann unsere offizielle Bürozeit beginnt, rückt die Beratung am Telefon und am Empfang in den Vordergrund. Diese Abwechslung gefällt mir an meinem Bereich besonders gut. Außerdem mag ich die positive Stimmung – sowohl im Team, als auch im Gespräch mit unseren Kunden.

JOSEFINE OBERMANN

Kindertanzen & MOVITA®

 

Mit rund 600 Kindern sind wir die größte Kindertanzschule in Deutschland. Das ist vor allem Martinas Verdienst, die den Bereich seit 1996 mit unglaublich viel Herzblut und Energie aufgebaut hat. Vor einem Jahr durfte ich nun die Leitung übernehmen. Das macht mich unglaublich stolz – insbesondere wenn ich daran denke, dass ich als kleines Kind selbst hier getanzt habe.

 

Mit unserem tollen Team planen wir alle drei Monate die nächsten Unterrichtsinhalte und überlegen uns kreative Veranstaltungskonzepte. Am Schönsten ist es aber nach wie vor, selbst im Saal zu stehen und die Freude der Kinder zu erleben. Wenn mich ein Kind mit großen Augen anstrahlt weiß ich, dass ich genau das Richtige tue.

 

Genauso ist es bei MOVITA® – unserem Tanz- und Fitnessprogramm für Frauen im besten Alter. Ich liebe den direkten Kontakt zu meinen Teilnehmerinnen und freue mich auf jede einzelne Stunde. In den Kursen herrscht eine positive Energie, die einfach nur ansteckend ist und glücklich macht.

INA DANZMANN

Gruppenfitness

 

Ich leite seit 1996 verantwortlich unseren Fitnessbereich. Zu meinen Aufgaben gehört es, die Trainer zu koordinieren, einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen und dafür zu sorgen, dass wir uns regelmäßig fortbilden. Auch im 25. Jahr unterrichte ich noch mit großem Spaß elf Kurse pro Woche und freue mich, dass ich auf diese Weise mein Hobby zum Beruf machen konnte.

 

Mit meiner Begeisterung für Fitness und einen gesunden Lebensstil möchte ich möglichst viele Menschen anstecken. An meinem eigenen Körper stelle ich fest, wie gut es tut, regelmäßig Sport zu treiben. Außerdem macht es unglaublich viel Spaß, sich in Gesellschaft zu bewegen. Für mich gibt es nichts Schöneres!

TARA LANGREHR

Wettkampf-Abteilung

 

Für besonders talentierte und ehrgeizige Tänzerinnen und Tänzer gibt es bei uns ausgewählte Dance-Academy-Gruppen, die an Meisterschaften teilzunehmen. Insbesondere im Disco-Dance-Bereich sind wir seit vielen Jahren sehr erfolgreich und gehören mit einigen Teams sogar zur absoluten Weltspitze. Zu meinen Hauptaufgaben als Bereichsleiterin gehört die Organisation der Meisterschaften, was bei mehr als 100 aktiven Wettkämpfern ein enormer Aufwand ist.

 

Zum Glück kann ich auf die tatkräftige Unterstützung meiner Trainerkollegen und vieler engagierter Eltern bauen. Wir alle brennen für das Tanzen und lieben den Nervenkitzel bei Wettkämpfen. Auf diese Momente arbeiten wir und unsere Tänzer jahrelang hin und die Erinnerungen an Meisterschaften bleiben ein Leben lang – insbesondere dann, wenn der Trainingsaufwand mal wieder von Erfolg gekrönt ist.

MANUEL KRESSLER

Marketing & Kommunikation

 

Ein wichtiger Teil meiner ist vorallem das TANZEN-Magazin. Mit unserem Magazin wollen wir Lust auf Tanzen machen und die Vielseitigkeit unserer Angebote aufzeigen. In meinen Verantwortungsbereich fallen aber auch alle anderen Marketing- und Kommunikationsaktivitäten – zum Beispiel die Pflege unserer Social-Media-Kanäle, die Pressearbeit, unser hausinternes TV-Programm, das Knüpfen von Firmenkooperationen, die Konzeption unserer Werbung und vieles mehr.

 

Ich durfte nach meinem Studium schon Erfahrungen in anderen Unternehmen sammeln und stelle eine Sache immer öfter fest: Es ist ein Privileg, etwas so uneingeschränkt Positives wie das Tanzen zu bewerben. Denn wir verkaufen das, was viele andere Produkte in aufwendig inszenierten Werbespots versprechen – Lebensfreude, Emotionen, Gesundheit, Geselligkeit, unvergessliche Erlebnisse und vieles andere mehr. Wenn Sie es nicht schon längst tun, möchte ich Ihnen in meiner Marketing-Funktion deshalb gerne einen Tipp geben: Gehen Sie tanzen!

MARC BERENDSEN

Jugendliche & Event-Management

 

Zu meinen Aufgaben gehört neben der Kursplanung insbesondere auch die Organisation der Bälle, Diplome und Schüler-Partys. Außerdem gehen wir direkt in die Schulen und führen dort Workshops, wie zum Beispiel das Anti-Blamier-Programm, durch. Ich finde es immer wieder beeindruckend, was das Tanzen aus jungen Menschen macht und weiß noch von mir selbst, wie sehr ich in meiner Tanzkurszeit als Persönlichkeit gereift bin.

 

Meine Vision ist es, dass jeder Schüler in Garbsen, Neustadt und Umgebung einmal einen Tanzkurs gemacht hat. Dazu entwickeln wir uns ständig weiter und versuchen am Puls der Jugendlichen zu bleiben. Hierbei hilft mir neben Niklas und Ole vor allem unser fantastisches Jugendteam mit vielen freiwilligen Helfern und Assistenten. Gemeinsam denken wir uns immer wieder neue Aktionen und Events aus. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr wird das zweite Summer-Splash-Festival im Balneon.

Mein zweites Aufgabengebiet ist die Durchführung von internen und externen Veranstaltungen. Mittlerweile werden unsere Räumlichkeiten in Garbsen und Neustadt fast jedes Wochenende für Hochzeiten, Abibälle oder Firmenevents gebucht. Dabei ist jede Veranstaltung eine neue Herausforderung. Mein persönlicher Anspruch ist es, unseren Gästen genau die Feier zu ermöglichen, die sie sich wünschen. Wenn sie sich dann am Ende für den unvergesslichen Abend bedanken, ist das die schönste Bestätigung.

JENS KRESSLER

Programmleitung Paartanzen

 

Die Leitung des Paartanzbereiches ist eine schöne Abwechslung zu meiner Unternehmertätigkeit. Bei der Planung der Unterrichtsleitfäden stelle ich immer wieder fest, dass Tanzen meine große Leidenschaft ist. Am meisten Spaß machen mir die Schulungstermine mit dem Tanzlehrerteam. Hier fachsimpeln wir über Unterrichtsmethodik und überlegen gemeinsam, wie jede Tanzstunde zu einem besonderen Erlebnis wird.

 

Mein persönliches Ziel ist es, das Kurs- und Veranstaltungsangebot so attraktiv zu gestalten, dass unsere Tanzschüler gerne zwei- bis dreimal pro Woche zu uns kommen und Tanzen zu ihrem regelmäßigen Hobby machen. In den kommenden Jahren werde ich den Bereich nach und nach an meinen Sohn Julian übergeben. Auf diese Zusammenarbeit freue mich sehr.

PATRIK JAEGER

Gastronomie

 

Tanzschule ist in den letzten Jahren immer mehr zu einem Treffpunkt und Erlebnisort geworden. Dazu gehört neben einem schönen Ambiente auch das entsprechende gastronomische Angebot. Mit dem Penthouse Neustadt, das wir ganz bewusst als öffentliche Cocktailbar konzipiert haben, haben wir in der Branche für Aufsehen gesorgt und neue Maßstäbe gesetzt.

 

Ich freue mich sehr, wie gut unsere außergewöhnliche Getränkekarte in Neustadt von unseren Tanzschülern angenommen wird und sehe mit Freude, dass es auch immer mehr Stammgäste gibt, die aufgrund der Bar zu uns kommen. Auch in Garbsen haben wir unser gastronomische Angebot aufgewertet und neben ausgewählten Cocktails eine kleine aber sehr feine Gin-Auswahl in die Karte aufgenommen. Wenn ich sehe, dass Menschen diese Qualität zu schätzen wissen, schlägt mein Barkeeper-Herz höher.

MARIA DAMER

Dance Academy

 

Nach dem Abschluss meiner Tanzlehrerausbildung habe ich mich ziemlich schnell auf den Street-Dance-Bereich spezialisiert. Hier kann ich meine Tanzleidenschaft am besten ausleben und meiner Kreativität freien Lauf lassen. Zu meinen Aufgaben als Bereichsleiterin gehört neben der Unterrichtsplanung auch die Umsetzung von Events wie der „Spotlight Competition“ oder Bühnenstücken wie „Time Flies“.

 

Außerdem bilde ich unsere Trainer fort und arbeite eng mit ihnen zusammen. Gemeinsam entwickeln wir Choreographien, überlegen uns neue Showformate und suchen nach Trends. In der zweiten Jahreshälfte werden wir unser Angebot noch einmal deutlich erweitern und einige neue Kursangebote aufnehmen. Darauf freue ich mich schon sehr!

+++ WIR SIND WIEDER FÜR EUCH DA +++

Alle Informationen gibt’s in unserem CORONA-UPDATE.