Zurück zur Übersicht

Disco Dance WM 2019

Die Crazy Crocodile Company mischt auf dem internationalen Parkett auch in diesem Jahr wieder ganz vorne mit. Bei der Weltmeisterschaft, die im tschechischen Chomutov stattgefunden hat, belegte das Team einen hervorragenden 7. Platz und gehört damit zum achten Mal in Folge zu den zehn besten Disco-Dance-Formationen der Welt! Das Teenage Team schafft bei den Junioren zum ersten Mal den Einzug ins Halbfinale!

Dei Crazy Crocodile Company freut sich über den tollen 7. Platz im Finale.
Dei Crazy Crocodile Company freut sich über den tollen 7. Platz im Finale.
Große Freude bei dem Teenage Team über den Einzug ins Halbfinale.
Große Freude bei dem Teenage Team über den Einzug ins Halbfinale.

Fantastische Ergebnisse gab es auch für die Solisten, Duos und Small Groups aus dem Disco-Dance-Team unserer Dance Academy. Wir gratulieren allen Tänzern, Trainern und Helfern von Herzen zu den tollen Erfolgen. Das sind alle Ergebnisse:

Die meisten Konkurrentinnen ließ die Solistin Jessica Kotzur hinter sich. In einem riesigen Feld mit 141 Starterinnen tanzte sie sich bis ins Achtelfinale und belegte dort den 32. Platz.

Das Junioren-Duo Jesscia Kotzur und Justine Stange tanzten sich, ohne eine einzige Schwäche zu zeigen, bis ins Viertelfinale und belegten dort einen herausragenden 22. Platz von 101 Duos.

Aryan Mohamma ließ  in seinem ersten Junioren-Jahr gleich 11 Kontrahenten hinter sich und freute sich über Platz 12.

In der Hauptgruppe erreichte Sinan Canbolat das Viertelfinale und belegte bei seiner ersten WM-Teilnahme einen tollen 21. Platz.

Bei den Hauptgruppen-Duos ließen Nathalie Najdis und Ole Patermann bei ihrer ersten gemeinsamen Meisterschaft Duos aus Polen und Belgien hinter sich und belegten den 18. Rang.

Das Team Love mit Joana Philipp, Jolin Handtke, Jurika Thannheiser, Laura Sophie Schröder, Svenja Harder, Nathalie Najdis und Jochen Tetzlaff schaffte es eine Runde weiter und belegte den 18. Platz.

Die Junioren-Smallgroup Split! schied in der Vorrunde aus und landete in der Endabrechnung auf dem 32. Platz.

Die schönsten Bilder von der Weltmeisterschaft:

Kommentare
0

Hinterlasse einen Kommentar