Zurück zur Übersicht

Europameisterschaft 2019

Unsere Crazy Crocodile Company hat bei der Disco-Dance-Europameisterschaft im italienischen Montecatini erneut ihre internationale Klasse bewiesen und steht nach Platz 4 im Vorjahr wieder auf dem EM-Treppchen. Mit ihrer aktuellen Harry-Potter-Show ließ die Formation nur die Teams aus Belgien und Norwegen an sich vorbeiziehen und bejubelte am Ende den 3. Platz.

 

Einen riesigen Erfolg feierte auch unser Teenage Team, das in der Junioren-Kategorie an den Start ging. In einem super starken Feld qualifizierten sich die Tänzerinnen und Tänzer souverän für die Endrunde. Das hat bislang erst ein anderes deutsches Junioren-Team geschafft hat!

Im Finale steigerte sich das Teenage Team dann sogar noch und zog an der starken Formation aus Tschechien vorbei. Am Ende stand ein hervorragender 5. Platz und grenzenloser Jubel.

Crazy Crocodile Company
Crazy Crocodile Company
Teenage Team
Teenage Team

Fantastische Ergebnisse gab es auch für die Solisten, Duos und Small Groups aus dem Disco-Dance-Team unserer Dance Academy. Wir gratulieren allen Tänzern, Trainern und Helfern von Herzen zu den tollen Erfolgen. Das sind alle Ergebnisse:

Von 139 Starterinnen, die bei den Junioren Solo Girls in der ersten Runde an den Start gingen, ließ Jessica sage und schreibe 130 Tänzerinnen hinter sich! In insgesamt 15 kräftezehrenden Runden zeigte sie keine einzige Schwäche und erreichte einen herausragenden 9. Platz. Damit gehört Jessica erstmals zu den Top 10 Disco-Dance-Tänzerinnen in Europa und war zugleich die Beste der insgesamt sieben deutschen Starterinnen!

Ein tolles Ergebnis erzielte Jessica Kotzur auch mit Duopartnerin Justine Stange. Gemeinsam belegten die beiden Kressler-Tänzerinnen den 18. Platz von 86 gestarteten Junioren-Duos.

Aryan Mohammad belegte bei den Junioren einen starken 9. Platz.

Bei den männlichen Solisten erreichte Sinan Canbolat in der Hauptgruppe Rang 16.

Bei den Hauptgruppen-Duos erreichten Nathalie Najdis und Ole Patermann bei ihrem zweiten internationalen Turnier den 13. Platz.

Die Junioren – Small Group SPLIT!, die bereits am Mittwoch schon nach Italien flog, musste gegen 38 weitere Small Groups antreten und verpasste um einen Platz das Halbfinale und konnte am Ende Rang 13 belegen.

Kommentare
0

Hinterlasse einen Kommentar

+++ Corona-Update +++

Akutelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Krise finden Sie HIER.